Monatsarchiv: Januar 2013

Zeitreisen, Teil II

Heute – wie versprochen – der zweite Teil zum Thema Zeitreise. Es wird etwas abstrakter, aber trotzdem höchstinteressant.
Nachdem ich beim letzten Mal ausführlich auf die Möglichkeiten eingegangen bin, die eine Zeitreise mit sich bringt, möchte ich jetzt näher darauf eingehen, warum nicht jeder Mensch eine Zeitreise antreten kann. Um überhaupt durch die Zeit reisen zu können, wird die Hilfe und Begleitung von Engeln benötigt. Sie sind Boten der Götter / Gottes und sie können die Beeinflussung durch Menschenhand zulassen oder verhindern. Daher liegt es auch in ihren Händen zu entscheiden, wer eine Zeitreise antreten darf. Dabei müssen einige Faktoren erfüllt sein, die mit der Materie, dem Raum und der Zeit übereinstimmen müssen. Ein Mensch, der Angst vor der Zeitreise hat, wird nicht auf eine Zeitreise gelassen. Ebenso wenig, wenn er an einer schweren Krankheit leidet.
Die Psyche und auch die Physe müssen gefestigt sein, ein starker Körper ist erforderlich. Kein Muskelpaket, sondern ein Körper, der im Gleichklang mit der Seele steht.
Auch der Tod ist eine Art Zeitreise, bei der man verschiedene Phasen durchmacht.
Wenn man stirbt, geht man zunächst durch einen weißen Tunnel, in dem es sehr warm und angenehm ist. Das ist die erste Stufe. Weiter geht es dann durch eine Materietunnel, der sehr dunkel ist und sich wie ein Strudel verhält. Hier durchlebt man noch einmal sein gesamtes Leben und es wird einem vor Augen geführt. Damit ist die zweite Stufe beendet. Auf der dritten Stufe dann kommt man in einen riesigen weißem, sehr warmen und angenehmen Raum an. Hier wird entschieden, was mit der Seele weiter geschehen wird. Jeder gestorbene bekommt an diesem Punkt sein Leben wie ein Spiegelbild vorgehalten. Hier erhält er das, was er im Leben verdient hat: seinen Lohn oder seine Strafe. Kommt man in den Himmel, steht man vor Gott und er entscheidet.
Engel sind für uns Sinnbilder. Die begleiten uns auch nach dem Tod. Denn ein Leben nach dem Tod gibt wird, allerdings in einer Lebensform, die anders ist als alle bisher bekannten. Die Wiedergeburt im Körper eines anderen Menschen oder eines anderen Tieres ist somit nicht möglich.
 
Eine weiteren Lebensformen, die das Reisen in der Zeit beherrscht, sind außerirdischen Kreaturen. Sie können sich frei im Raum der Zeit bewegen und haben keine Grenzen. Selbst im Universum nicht. Jedoch müssen sie sich an bestimmte Ordnungen und Regeln halten, die für ihre freie Reise gelten.
 
Wer noch Fragen oder Anregungen zum Thema hat, kann sich wie immer bei uns melden.
Euer Kurt

Advertisements
Kategorien: Kurt's Ausblick | Schlagwörter: | 3 Kommentare

Zeitreisen, Teil I

Bildquelle: Gerd Altmann /  Pixelio.de

Bildquelle: Gerd Altmann / Pixelio.de

Letztens unterhielt ich mich mit jemandem, der reges Interesse an meinen Fähigkeiten und Ansichten hat. Unser Gespräch kam auf die neuesten Erkenntnisse eines US-amerikanischen Wissenschaftlers, dessen Lebenstraum es ist Zeitreisen durchzuführen. Die Frage nach der Möglichkeit einer Zeitreise kam auf. Wir diskutierten lange darüber und da ich fand, dass dieses Thema auch allgemein interessant ist, beschäftige ich mich in diesem Artikel damit.
Zeitreisen sind möglich. Sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft. Die Frage ist nur: Warum will man sie machen?
Ein persönlicher Eingriff oder eine Veränderung der besuchten Zeit, der die Menschen betreffen würde, ist nämlich nicht möglich. Um beim Beispiel und Traum unseres amerikanischen Wissenschaftlers zu bleiben. Er wollte und will unbedingt in die Vergangenheit reisen, weil er zu gerne verhindern würde, dass sein eigener Vater stirbt. Mit einer Zeitreise wäre es zwar möglich, seinem Vater noch einmal zu begegnen, ihn zu sehen, aber in keinem Fall bestünde eine Chance seinen Tod zu verhindern. So traurig das auch sein mag. Weiterlesen

Kategorien: Kurt's Ausblick | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Ankündigung neue Artikel

Liebe Leser,

vielen Dank für euren regen Zuspruch und die vielen Fragen, die uns erreicht haben. Wir werden in der nächsten Zeit ausreichend auf alle interessanten Themen mit eigenen Blog-Artikeln eingehen.

Habt ihr Fragen, die nur euch etwas angehen und möchtet ihr Antworten darauf? Dann gibt es auch noch die Möglichkeit eines persönlichen Beratungsgesprächs oder einer persönlichen Analyse deine Situation betreffend. Nach Terminabsprache und gegen ein Entgelt bekommst du so deinen ganz individuellen Einblick in deine Zukunft.

Viele Grüße,
Kurt

Kategorien: 2013, Kurt's Ausblick | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fernere Zukunft – Große Katastrophe

Rom, wie wir es heute kennen, wird es irgendwann nicht mehr gebenBildquelle: m-o-d / pixelio.de

Rom, wie wir es heute kennen, wird es irgendwann nicht mehr geben
Bildquelle: m-o-d / pixelio.de

Wenn am Himmel die Entfaltung der Planeten mit dem bloßem Auge erkennbar ist, dann wird das Tierkreiszeichen Schütze seinen Druck auf die Konstellation ausüben. Dieses Ereignis wird Tod, Hunger und Katastrophen mit sich bringen.

Eine Erneuerung nähert sich und wird sich am Himmel zeigen. Die Götter lassen die Menschen wissen, dass sie der Urheber des Krieges gegen die Natur und Auslöser der Katastrophen sind. Vor dem Himmel sieht man rote Streifen, um den Menschen zu zeigen, dass sie es falsch gemacht haben.

Die Erschütterung der Sinne und der Herzen ist gleichermaßen bedingt durch Feuer, Wasser und Gewalt. Rom wird ertränkt, mit gewaltigen Stößen zerrissen, in vielen kleinen Puzzlestücken werden wir die schöne Stadt sehen. Ein Teil des Petersdoms bleibt erhalten, um die Güte der Götter zu zeigen. Von Venezia bis Marokko wird die ganze Küste verwüstet. Kein Haus, keine Siedlungen, keine alten Menschen – kein Leben wird mehr zu sehen sein. Die Berge der Pyrenäen werden durchstoßen, wenn sich das Tyrrhenische Meer wieder schließt. Dann beginnt ein neues Leben mit vielen Veränderungen der Natur, ein Leben ohne Gewalt, die Menschen reichen sich die Hände und lernen dazu. Das wollen uns die Götter zeigen: nun lebt und rückt näher zusammen, jetzt ist das Leben erst lebenswert!

Kategorien: Kurt's Ausblick | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

2013 – Wirtschaftliche Entwicklung der Welt

Bildquelle: clearlens-images / pixelio.de

Bildquelle: clearlens-images / pixelio.de

Man muss wahrlich kein Experte sein, um den weiteren Verlauf der weltwirtschaftlichen Finanzentwicklung vorherzusagen bzw. zu erkennen. Doch Vorsicht: Sie wird einen anderen Verlauf nehmen als die sogenannten Experten errechnen und uns weismachen wollen.
Einige Ereignisse werden sich negativ auf die Entwicklung auswirken und sich unerwartet ergeben. Auch wird sich die finanzielle Situation nicht so ergeben, wie es sich der US-Präsident Barack Obama ausrechnet. Er macht seine Rechnung ohne den Rest der Welt und wird dadurch eine teure Lektion zu lernen haben.
Die Katastrophen, die auf den Menschen zukommen, werden sehr teuer sein. Außerdem steuern die USA sich selbst auf den Niedergang zu und werden nicht mehr in der Lage sein das Steuer in letzter Sekunde herumreißen zu können.
Wenn die weltwirtschaftliche Börse abbaut und letztendlich zusammenbricht, gibt es nur noch eine Möglichkeit die Weltwirtschaft zu retten und die Krise aufzuhalten: ein finanziell starkes Land muss eingreifen. So wird der Rest der Welt aber verkauft. Am meisten unter diesem Verkauf wird Europa leiden müssen, weil die EU-Länder mit verkauft werden. Das aber auch nur, weil die BRD nicht rechtzeitig reagiert und entsprechend danach handelt. Weiterlesen

Kategorien: 2013, Kurt's Ausblick | Schlagwörter: , , , , , | 2 Kommentare

2013 – Politische Zukunft der BRD

Wir wünschen Ihnen ein frohes Neues Jahr 2013, auch wenn es nicht so einfach werden wird.Bildquelle: Gerd Altmann / pixelio.de

Wir wünschen Ihnen ein frohes Neues Jahr 2013, auch wenn es nicht so einfach werden wird.
Bildquelle: Gerd Altmann / pixelio.de

Auf der Welt geschehen gerade viele Dinge. Entscheidungen werden getroffen, Veränderungen werden beschlossen – sowohl mit einigen Veränderungen als auch einigen Taten ist unsere Bundeskanzlerin gar nicht einverstanden. Mitte des Jahres (Juni-Juli) wird sie sich mit dem US-Präsidenten Barack Obama streiten, weil einige der Veränderungen, die in den USA dafür sorgen sollen, dass Ruhe in den Finanzmarkt einkehrt und dass die USA wieder zur führenden Finanzmacht werden, auch auf Europa und somit unwillkürlich auch auf die BRD übergreifen.
Jedoch werden die USA die finanzielle Macht nicht bei sich halten können und durch ihr Verhalten eine neue Wirtschaftskrise auslösen. Weiterlesen

Kategorien: 2013, Kurt's Ausblick | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.