Beiträge mit dem Schlagwort: Bermuda-Dreieck

Das Bermuda-Dreieck

Am Bermuda-Dreieck ereignen sich schon seit mehreren Jahrzehnten merkwürdige Dinge: Flugzeuge und Schiffe verschwinden, teilweise mit ihrer gesamten Besatzung.
Was geht dort vor sich? Mit dieser Frage beschäftigen sich Wissenschaftler beinah genauso lang, wie es dieses Phänomen gibt. Eine eindeutige Erklärung hingegen haben sie nicht gefunden. Und wenn sie so weiterforschen wie bisher, werden sie auch so schnell keine finden. Denn um zu einem Ergebnis zu kommen, muss ein Schritt von der Schulweisheit abgewichen werden. Man muss lernen in anderen Bahnen zu denken.
Das Phänomen am Bermuda-Dreieck ist nicht leicht zu beschreiben – das liegt daran, dass es in einem komplexen Zusammenhang steht. Das Gleichgewicht zwischen Raum und Zeit ist an diesem Ort gestört – es kommt bei Zeiten zu einer Art Materiezersetzung. Dabei verschwinden Dinge an der einen Stelle und tauchen an einer anderen wieder auf. Herbeigeführt wurde dieses Phänomen vor allem durch die Versuche mit der Atombombe.
Im Moment der Zersetzung kommt es zu einer Art Zeitverschiebung. Es kommt zu einem Zeitloch im Raum und die Materie wird zu einem unbestimmten Zeitpunkt wieder zusammengesetzt. Das Universum hat die Zeit im Raum getrennt und somit für kurze Zeit zum Stillstand gebracht. Eine gigantische Kraft hat sich dort ausgebreitet. Es ist ein Loch zwischen dem Bermuda-Dreieck und dem Universum entstanden, das die Dimensionen voneinander trennt und eine Einheit in das Zusammenspiel zwischen Universum und Erde gebracht hat.
Wie gesagt – es ist nicht einfach diesen Zusammenhang zwischen Modulationen und Frequenzen zu erläutern. Nähere Informationen wird es in meinem neuen Buch geben.

Kategorien: Tour 2011 | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.