Beiträge mit dem Schlagwort: hopi

2013 – Kulturen für die Zukunft

In diesem Jahr wurde viel über die Maya gesprochen. Darüber, wie ihre faszinierende Hochkultur ihre Bedeutung bis ins heutige Zeitalter behalten hat und darüber, wie ihre Prophezeiungen noch immer in den Bann ziehen. Selbst heute – nur wenige Stunden vom 21.12.2012 entfernt, gibt es Menschen, die fest daran glauben, dass der Weltuntergang auf sie wartet.
 
Dabei gibt es in der Menschheitsgeschichte viele andere Kulturen, die mindestens genauso wichtig für uns waren und immer noch sind. Wenn sie nicht sogar für unsere Zukunft eine wichtigere Rolle spielen. Die meisten von ihnen führen ein Dasein am Rande des Bewusstseins. Sie existieren, tragen enormes Wissen in ihrer kulturellen Geschichte und werden doch kaum beachtet.
Als Beispiel seien hier nur die unterschiedlichen Indianerstämme in den USA genannt. Vor einigen Jahren hatte ich selbst einmal eine sehr seltsame, aber doch auch irgendwie erleuchtende Begegnung mit einem Hopi-Indianer (auf meiner ersten größeren USA-Tour). Der alte Mann nannte mich einen Sternengucker, einen von ihnen. Das war für mich damals sehr bewegend und zugleich auch ein wenig verwirrend, weil ich nicht viel mit seiner Aussage anfangen konnte.
Heute weiß ich ein wenig mehr und verstehe – zumindest im Ansatz -, was der alte Mann mir mitteilen wollte.
 
Es gibt eine große Zahl an Mitgliedern der unterschiedlichen Kulturen, die sich mit verschiedenen Bereichen auseinandersetzen und das so erlangte Wissen generationenübergreifend erhalten. Nicht nur das wissenschaftliche, sondern vielmehr auch das rituelle und übernatürliche Wissen.
Doch nicht nur über die mündlichen und schriftlichen Überlieferungen wird das Wissen lange Zeit aufbewahrt, sondern vielmehr auch durch eine Verbindung mit der transpersonalen Wissensquelle, die das Wissen der Welt, der Vergangenheit und der Zukunft in sich trägt.
 
In jeder Zeit auf dieser Erde gibt es Menschen, die besondere Fähigkeiten haben. Eine von ihnen ist die Fähigkeit einen Zugang zu der transpersonalen Wissensquelle zu haben. Heute werden sie leider von einem Großteil der Gesellschaft verlacht, verstoßen und kritisiert. Oftmals wird von Spinnern oder sogar Geisteskranken geredet. Auch, wenn diese Entwicklung darauf zurückzuführen ist, dass viel Schindluder im Bereich des Übernatürlichen getrieben wurde, muss trotzdem anerkannt werden, dass es diese Menschen gibt. Menschen, die dazu geboren wurden ihre paranormalen Fähigkeiten einzusetzen. Einerseits, um den Erhalt des Wissens zu sichern, andererseits, um das Wissen in der Welt anzuwenden und damit den Menschen zu helfen.
Wenn man sie doch nur einmal zu Wort kommen lassen würde.
 
Das Jahr 2013 wird viel Gutes mit sich bringen, viele positive Entwicklungen, die jedoch nur richtig gedeutet werden können, wenn man die Hilfe solch übernatürlich begabter Menschen annimmt. Und die auch nur komplett zum Positiven gewendet werden können, wenn man sie versteht.

Kategorien: 2013, Kurt's Ausblick | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.